User Image
Company Logo
Interkulturelles Beratungs-
und Therapiezentrum

ZUSAMMENBRINGEN!

Ältere Menschen sind besonders stark von Einsamkeit, als Merkmal einer immer stärker individualisierten Gesellschaft, betroffen. Denn auch in ländlichen Gemeinden sind regelmäßige soziale Kontakte ähnlich wie in Städten keine Selbstverständlichkeit mehr. ZEBRA setzt mit ZUSAMMENBRINGEN! gemeinsam mit der Stadtgemeinde Leibnitz und der Region Obersteiermark West ein Angebot, das diesen gesellschaftlichen Entwicklungen gegenläufig ist.

Viele Angebote - wenig Zugänge?

Für ältere Menschen gibt es viele unterschiedliche Angebote, die aus verschiedenen Gründen häufig aber nicht oder nur wenig genutzt werden: So stellen einerseits persönliche Hürden wie Unsicherheit, Mutlosigkeit oder auch Scham Hinderungsgründe dar. Andererseits können körperliche oder strukturelle Hürden wie mangelnde Mobilität oder geringe finanzielle Mittel dazu beitragen, Angebote nicht wahrzunehmen. Das Ziel muss es sein, die Gruppe der älteren Menschen in ihrer Heterogenität zu erreichen. Dazu braucht es Konzepte, die auch schwer erreichbare Menschen in den Mittelpunkt rücken.

Angebot ZUSAMMENBRINGEN!

ZUSAMMENBRINGEN! setzt gerade an diesen Schnittstellen an: Bestehende und neue Angebote sollen kompakt gebündelt und niederschwellig an die Zielgruppen herangebracht werden. Dabei ist Beteiligung von älteren Menschen selbst ein wesentlicher Aspekt, sollen die Angebote doch schlussendlich von vielen Menschen genutzt werden.

Folgende vier Schwerpunkte charakterisieren das Angebot:

  1. Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung: Das Wissen um Lebenssituationen von älteren Menschen ist oft durch Stereotype gekennzeichnet. Im Angebot wird daher ein Schwerpunkt auf Bewusstseinsbildung gelegt. Die ZEBRA-Erfahrung zeigt, dass einerseits die Wissensvermittlung und andererseits der Austausch und die Vernetzung zentrale Elemente sind, um Ressentiments und Stereotype aufzubrechen. Einen wesentlichen Beitrag leistet dazu der Fachtag ZUSAMMENBRINGEN!.
     
  2. Bündelung bestehender Angebote/Anlaufstelle Jung&Alt: Ausgehend vom Entwicklungsleitbild der Region Südweststeiermark, welches Ziele wie gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken, Lebensqualität in der Region steigern und aktive gesellschaftliche Teilhabe fördern, verfolgt, soll die Anlaufstelle Jung&Alt hier einen Ort des Miteinanders schaffen. Bestehende Ressourcen, Strukturen und Angebote werden sichtbar gemacht und durch Vernetzung und Bündelung auch schwer erreichbaren Zielgruppen zugänglich gemacht.
     
  3. Planungsgruppe ZUSAMMENBRINGEN!: Ausgehend von den Ergebnissen durch Einzelgespräche mit älteren Menschen bearbeitet die Planungsgruppe ZUSAMMENBRINGEN! die eingebrachten Ideen. Daraus können sich neue Angebote entwickeln oder bereits vorhandene Angebote neuen Zielgruppen zugänglich gemacht werden. Die Planungsgruppe setzt sich aus lokalen MultiplikatorInnen und älteren Personen unter der Leitung von ZEBRA zusammen.
     
  4. Partizipative Angebote setzen: Beim Setzen neuer Angebote liegt der Fokus auf Niederschwelligkeit, Wertschätzung aber auch Nachhaltigkeit. Die Planungsgruppe wird daher auch regelmäßig mit den handelnden AkteurInnen in Austausch gehen.

Zusammen ist man weniger allein!

Während der Ausgangsbeschränkungen durch das Coronvirus hat ZEBRA gemeinsam mit der Stadtgemeinde Leibnitz zu neuen Ideen zur Kontaktpflege aufgerufen. Viele Anregungen haben uns erreicht. Die gesammelten Beiträge können unter diesem Link nachgelesen werden: https://stadtentwicklung.leibnitz.at/in-gedanken-sind-wir-viel-weniger-allein-in-leibnitz/


 


KONTAKT

Martina Frei, MPH, BSc
Tel.: 0316/ 83 56 30 - 16, 0664/88 25 37 57
E-Mail: martina.frei@zebra.or.at

User Image
User Image
User Image

ZEBRA - Interkulturelles Beratungs- und Therapiezentrum
Granatengasse 4/3. Stock
8020 Graz

Tel.: 0316/83 56 30
Fax: 0316/83 56 30 -50
Mail: office@zebra.or.at

Social Media Facebook